Wartezeit / Eurotransplant

Eurotransplant ist der Zusammenschluss von Belgien, Deutschland, Kroatien, Luxemburg, Niederlanden, Österreich und Slowenien zu einer gemeinsamen Verteilung der Organe in der Region. Die Transplantationszentrale dieser Organisation liegt in Leiden. Alle Organspenden in den genannten Ländern werden über diese Organisation verteilt, sie legt in verschiedenen Kommissionen die Regeln für diese Verteilung (Allokation) fest, um eine möglichst hohe Gerechtigkeit bei gleichzeitig hohen Transplantationserfolg zur erzielen. Im Eurotransplant-Bereich werden pro Jahr ungefähr 3500 Leichennierentransplantationen durchgeführt, was bei einer Warteliste von über 10000 Patienten zu durchschnittlichen Wartezeiten von 3-4 Jahren bis zur Transplantation führt. Eine Verkürzung dieser Wartezeit ist in lebensbedrohlichen Notfällen möglich. Diese können aber gewöhnlich durch die effektiven Nierenersatzverfahren, wie Blutdialyse und Bachfelldialyse verhindert werden. Die Wartezeit kann auch durch eine Nierenspende von einem lebenden Spender verkürzt werden.