Kompatibilität (Übereinstimmung der Gewebemerkmale)

 

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Transplantation ist die Übereinstimmung der Gewebemerkmale der sogenannten HLA (Human Leukozyten Antigen)- Merkmale. Je höher die Übereinstimmung dieser insgesamt 6 Merkmale ist, desto geringer ist das Risiko einer Abstoßung des an sich fremden Transplantats. Um die Abstoßung zu verhindern muss der Patient mit einem Nierentransplantat lebenslang Medikamente einnehmen, die sogenannten Immunsuppressiva. Dabei ist die genaue und regelmäßige Einnahme dieser Medikamente von enormer Wichtigkeit. Es mag auch vorkommen, dass bei zu großer Abweichung der Gewebemerkmale oder wenn ein Patient Antikörper gegen ein Gewebemerkmal entwickelt hat, die Medikamente nicht ausreichend wirksam sind und eine Transplantation gar nicht erst vorgenommen werden kann. Dies wird in Ihrem Transplantationszentrum bei der Vorbereitung zur Transplantation und auch noch einmal kurz vor der Transplantation untersucht, so dass nur „passende“ Organe transplantiert werden.