Sepsismodelle

TNF-induzierter Schock

Durch eine intravenöse Applikation von hochkonzentriertem Tumor nekrose Faktor Alpha bildet sich in diesem Modell binnen weniger Stunden ein leakage syndrom aus, welches offenbar teilweise durch das Protein RIPK3 vermittelt wird. Interessanterweise läßt sich dieser Effekt durch den RIPK1-Inhibitor Nekrostatin-1 (siehe Nekroptose) nicht verhindern. Dieser Befund war die erste Beschreibung dichotomer Auswirkungen der Blockade von RIPK1 und RIPK3.

Sepsis nach Peritonitis - das Cecal Ligation and Puncture (CLP) Modell

Im Gegensatz zum experimentellen TNF-Shock ist bei diesem Modell eine enge klinische Parallele zu erkennen. Ähnlich eines Patienten mit Darmperforation gelangen intestinale Bakterien in die Peritonealhöhle und verursachen eine dramatische Entzündungsreaktion mit nachfolgender letaler Sepsis. Erfolgreiche experimentelle Therapie in diesem CLP-Modell  stellt legt häufig den Grundstein für folgende klinische Studien.